Folge 1-5 Hannes Offenbacher

Von Fiktion und Fantasie

LEISESPUREN:

Auch wenn diese fünfte Etappe das Ende des Herzass Villgratental Weitwanderwegses markiert, Schluss ist deshalb noch lange nicht. Auf diesem letzten Teilstück vom Pfannhorn zum Thurntaler See geht es erst richtig los: Mit dem in die Zukunft schauen. Gemeinsam mit dem Unternehmer und Fiktionisten Hannes Offenbacher. „Ich bin Entrepreneur, der optimistische Zukunftsbilder entwirft“, sagt der Bergfex, der in Innsbruck lebt und sich mit seiner Plattform Schumbeta als „Netzwerker“ versteht.

Offenbacher steht etwas oberhalb vom Pfann-Törl. Das ist ein Joch vom österreichischen Osttirol ins italienische Südtirol. Anfang des 20. Jahrhunderts Schauplatz des ersten Weltkriegs. Bis heute finden sich hier Bunkeranlagen mit Nachhall auf eine Geschichte der Zerstörung. Zwar gibt es hier keinen Krieg mehr, aber die Welt kämpft auch: Gegen das Corona-Virus, einen fast unsichtbaren Feind, durch den aber Vieles neu gedacht werden sollte“, erklärt Hannes Offenbacher.

Man hat immer wieder von ‚Entschleunigung‘ gesprochen. Wie wichtig sie wäre. Irgendwie waren eh alle am Limit. Für diese High-Speed-Gesellschaft ist es quasi der erste Boxenstopp.“


Gleichzeitig mussten die Menschen erleben, wie die Krise Vieles beschleunigt hat. Doch Offenbacher hält dagegen:

Die Pandemie hat eher aufgezeigt, wieviel Rückstand man hat. Wir reden seit Jahren über Digitalisierung und man merkt jetzt, dass große Teile der Gesellschaft schauen muss, wie geht das denn überhaupt.“

Offenbacher steht auf dem Gipfel des Pfannhorns auf gut 2.660 Metern. Er schaut in die Ferne zum Thurntaler See und wischt sich eine Schweißperle aus den Augen. Dann blinzelt der passionierte Bergsteiger in die Sonne.

„Es gibt ja in so Tälern wie hier immer die Aussage: Ohne Tourismus wäre hier ja nichts. Ich sage, vielleicht wäre was anders. Hier im Villgratental, da macht ja auch jemand aus Schafwolle tolle Matratzen und exportiert die in die Welt. Nein, wir brauchen nicht nur den Tourismus. Aber da muss man künftig mit der Fantasie noch a bisserl mehr arbeiten.“

 


Sich beim Wandern Gedanken machen - dann kommt etwas in Bewegung. Die Podcastreihe "Bewanderte Gedanken" liefert Denkanstöße. Eine Podcastreihe, die neue Wege sucht, findet und geht.

 

 

LEISESPUREN:

more LEISESPUREN-NEWS

Autor

Jörg Wunram

Jörg Wunram, geboren in Weißenohe (Fränkische Schweiz), lebt seit vielen Jahren in Hamburg, arbeitet als Journalist und Autor, vor allem für Hörfunk, Print und Online. Zahlreiche Features, Reportagen und Blogs stammen aus seiner Feder. Aufnahmegerät, Notebook und Kamera hat er meist dabei, wenn er wieder einmal auf Reisen ist, und er seiner Lieblings-Beschäftigung nachgeht. Am liebsten in der Natur. Im Wald, in den Bergen und am Meer.

Website

more LEISESPUREN-NEWS

Share
+43512307196 office@freizeitproduktionen.com Whatsapp linkedin