Gipfelabenteuer, Pulverschnee & Gaumenfreuden

Herz-Ass Villgratental Skitour

YellowTRAVEL:

Im Osttiroler Villgratental gibt es seit einem Jahr ein neues Winter-Erlebnis: Die „Herz-Ass-Villgratental-Skitour“. Unberührte Natur statt Urlaubermassen, genussreiche Abende statt Après Ski.

Dem Himmel so nah, genau so ist das Gefühl bei jeder der vier Überschreitungen der Herz-Ass Villgratental Skitour. Am Gipfel stehen mit atemraubenden Blicken auf die höchsten Berge Österreichs. Die Höhenluft genießen nach erreichtem Ziel. Dann die Abfahrt durch unverspurte Pulverschnee-Hänge und die Einkehr in einer Hütte bei wärmendem Kaminfeuer. Die unberührte Natur fesselt, darüber sind sich die Organisatoren von YellowTRAVEL einig. Vor allem wenn man sonst nur mit Liften & Pisten verbaute Skigebiete kennt. Und genau das gibt es im Osttiroler Villgratental nicht.

Man spürt einen neuen, sensibleren Zugang zur Natur. Der leichte Wind ist der sanfte Atem, der Sonnenschein die herzliche Wärme, der Pulverschnee die rauschende, tragende Welle...“, so könnte man jeden der Tage der Herz-Ass- Villgratental Skitour philosophisch beschreiben. Die Anstrengung der Höhenmeter hinauf mag für wenig Konditionierte zuerst überraschend sein, doch die Osttiroler Bergführer sind erfahren und führen die Touren im passenden Tempo zur Gruppen-Fitness. Schließlich stehen vier Überschreitungen mit mehreren Abfahrten pro Tag auf dem Wochenplan. „Insgesamt legen wir rund 58 Kilometern auf den Tourenskiern zurück, 5.710 Höhenmeter bergauf und 6.430 Höhenmeter hinunter", fasst Her-Ass-Skitouren Erfinder Christof Schett die Hard-Facts zusammen.
 

 

Abfahrt nach Kalkstein

Sicher unterwegs auf geführten Touren
In den letzten Jahren ist ein wahrer Hype entstanden. Als ambitionierter Wintersportler kommt man an dem neuen Trendsport nicht mehr vorbei. „ Ich bin schon vor 40 Jahren Skitouren gegangen. Damals gab es noch keine Felle, wir haben Gurte verwendet“, erzählt Michael Erhart der letztes Jahr mit seiner Frau zu den ersten Herz-Ass-Begehern zählte. Trotz seiner Praxis liegen für ihn die Vorteile einer professionell geführten Skitour auf der Hand: „Man kann jeden Moment genießen, da man sich um viele Sachen keinen Kopf zu machen braucht. Der Bergführer plant die Touren entsprechend der Wettervorhersage und Lawinensituation. Ein wichtiger Faktor wenn man im unbekannten Gelände unterwegs ist“.

Die Erfahrung zeigt, dass es die Entscheidung für eine geführte Skitouren-Reise meist aus zwei Aspekten getroffen wird: „Erstens spielt das Thema Sicherheit sowohl bei Neulingen als auch Erfahrenen eine wichtige Rolle und zum Zweiten kann man die Skitour in der unberührten Natur mehr genießen, da viele Sorgen und organisatorische Sachen wegfallen“, erklärt Schett.
Selbstverständlich tragen auch die Gruppendynamik und der Einblick in Land & Leute durch die Erzählungen des einheimischen Bergführers zum freudigen Erlebnis bei. 

 

https://www.instagram.com/p/B8Dz4QSHrBN/

 

 


Freude auf die 4 A's
„Ich habe mit jeden Tag auf alles gefreut! Am meisten auf meine 4 A's: Aufstieg, Ausblick, Abfahrt und Absacker“, blickt Wolfgang Mill erfüllt auf die Herz-Ass-Skitour im Spätwinter 2020 zurück. Als selbstbezeichneter Flachland-Tiroler und Bergfex hat er die Urlaubswoche mit einem Freund genossen. „Wir buchen regelmäßig geführte Touren. Die Tage im Villgratental waren ein echtes Highlight. Die Landschaftmit ihrer Ursprünglichkeit ist traumhaft, die Ausblicke und Abfahrten eine wunderschöne Erinnerung“, schwärmt Wolfgang noch Monate später davon.



Übergang ins Winkeltal

Genuss von morgens bis abends
Um zu den Gipfeln und Abfahrten zu gelangen gehört natürlich auch jeden Tag der Aufstieg dazu. Deshalb empfehlen beide Teilnehmer die Tour erst als konditionierten Tourengeher zu machen und keinen kompletten Neulingen. Die so genannte „Königstour“ am dritten Tag erfordert nämlich mehr als 1.500 Höhenmetern Ausdauer und Muskelschmalz. Die Belohnung wartet dahinter und lässt alle Anstrengung verschwinden: Der Spaß die erste Spur in die Pulverschneehänge zu ziehen! Und nach der Abholung vom Shuttle das köstliche Abendessen beim guten Tropfen Wein oder erfrischendem Bier. Bevor es am nächsten Tag um 9:00 Uhr wieder los geht, hinauf auf stille Wintergipfel.

Ob als Paar, Freundes-Gruppe oder Team-Building-Event, die Herz-Ass Skitour im Osttiroler Villgratental ist ein echtes Skitouren-Erlebnis. Echte unberührte Natur, unverspurte Pulverschnee-Hänge, erfahrene Bergführer und herzhafte Kulinarik.

Mehr Informtaionen & Buchung

YellowTRAVEL:

more TRAVEL-NEWS

Autor

Barbara Schiessling

Barbara Schiessling, studierte Kommunikationswissenschafterin, arbeitete bei verschiedenen Tiroler Medien als Journalistin und im Tourismusmarketing. Als mittlerweile freiberufliche Texterin und Fotografin, betreibt sie mit ihrem Freund den VideoBlog Tiroler Coconuts und die Agentur für Videoproduktion & Promotion filmreif.

Website

more TRAVEL-NEWS

Share
+43512307196 office@freizeitproduktionen.com Whatsapp linkedin